Gebrauchsabnahme

Bei der Gebrauchsabnahme eines Gebäudes wird von der zuständigen Baubehörde überprüft, ob alle Vorschriften bautechnisch und baurechtlich eingehalten wurden.

Mehr Infos

Gefahrenübergang

Bei jedem Immobilienkauf erfolgt in der Regel bei der Objektübergabe der Gefahrenübergang. Ab diesem Zeitpunkt ist nicht mehr der Bauunternehmer…

Mehr Infos

Geltungsdauer

Die Geltungsdauer eines Kredits beschreibt die Laufzeit zwischen der Auszahlung und vollständigen Rückzahlung.

Mehr Infos

Gemarkung

Bei einer Gemarkung handelt es sich um zusammenhängende Flurstücke bzw. Grundstücke auf einer Fläche im Kataster. Dabei kann die Gemarkung…

Mehr Infos

Gemeindebedarfsflächen

Eine Gemeindebedarfsfläche geht aus dem amtlichen Bebauungsplanen hervor. Es handelt sich hierbei um eine Fläche, die für den Gemeinbedarf vorgesehen…

Mehr Infos

Gemeinschaftseigentum

Das Gemeinschaftseigentum beschreibt das Eigentum, das die Eigentümer einer Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) gemeinsam besitzen, beispielsweise Teile des Grundstücks und Einrichtungen eines…

Mehr Infos

Gemeinschaftsordnung

Die Gemeinschaftsordnung regelt das gemeinschaftliche Leben aller Wohnungseigentümer in einer Wohnungseigentümergemeinschaft.

Mehr Infos

Generalunternehmer

Der Generalunternehmer ist in der Regel ein Bauunternehmer, der selbst oder mit Unterstützung von Sub-Unternehmern alle notwendigen Bauleistungen zur Durchführung…

Mehr Infos

Gewährleistung

Mit einer Gewährleistung garantiert der Bauunternehmer die sorgfältige Ausführung einzelner Bauleistungen. Gewährleistungen können für unterschiedliche Zeiträume gelten.

Mehr Infos