Die Tippgeberprovision

Die Tippgeberprovision

Die Tippgeberprovision – Was ist das eigentlich?

Wie Sie mit Ihrem Wissen Geld verdienen können.

Trotz bester Kontakte: auch ein Immobilienmakler braucht einmal Hilfe! Mit Leidenschaft, Herz und vollem Einsatz arbeiten wir für unsere Kunden, um deren Traum vom eigenen Heim zu realisieren.

Aufgrund der extrem hohen Nachfrage, suchen wir für unsere vorgemerkten und bereits bonitätsgeprüften Kunden verstärkt nach frei werdenden Eigentumswohnungen, Häusern, Grundstücke und sonstigen Immobilien. Und hier brauchen wir Ihre Hilfe. Für Ihren Tipp belohnen wir Sie mit barem Geld – und Sie können sich damit einen lang ersehnten Wunsch erfüllen!
Oder Sie möchten Ihre Tippgeberprovision lieber spenden!

Dann werden wir 15 Prozent der Verkäuferprovision an eine gemeinnützige Einrichtung spenden, die Sie uns nennen oder auf die wir uns gemeinsam geeinigt haben.
Sie kennen jemanden, der sein Haus, seine Wohnung oder sein Grundstück verkaufen möchte? Diese Information könnte sich für Sie durchaus auszahlen. Mit der Tippgeberprovision von AllgäuerImmobilien können Sie von unserem Verkaufserfolg profitieren und einen Teil unseres Honorars erhalten.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Was bedeutet „Tippgeberprovision“?
  2. Warum sollten meine Bekannten den Privatverkauf meiden?
  3. Wie komme ich an die Tippgeberprovision?

Der Immobilienmarkt ist im Moment sehr angespannt. Die Nachfrage ist groß, aber es gibt wenig Angebote. Daher sind wir für jeden Tipp über einen anstehenden Immobilienverkauf dankbar. Wir zahlen aber nicht nur eine Tippgeberprovision an Sie, wir sind auch ein toller Tipp für Ihre Bekannten. Die Qualitätsmakler von AllgäuerImmobilien leisten deutlich mehr als andere Dienstleister und sind mit dem regionalen Immobilienmarkt bestens vertraut.

Was bedeutet „Tippgeberprovision“?

Das Prinzip der Tippgeberprovision ist relativ einfach erklärt. Wenn Sie in einer Gegend mit vielen Einfamilienhäusern leben, kommen Sie meist schnell mit Ihren Nachbarn ins Gespräch. Dabei bleibt es nicht aus immer mal wieder von Immobilien zu hören, die zum Verkauf stehen – sei es, weil ihre Besitzer sich scheiden lassen oder sich einfach nur verkleinern oder vergrößern wollen. Vielleicht ziehen Ihre Nachbarn aber auch in eine andere Stadt, um dort eine neue Arbeit anzutreten.

Solche Änderungen der Lebensumstände können oft kurzfristig geschehen. Das bedeutet, dass Ihr Nachbar dann auch noch unter großem Druck steht, weil er die Immobilie möglichst schnell verkaufen muss. Dabei kann er oft nicht einschätzen, wie anstrengend und zeitraubend so ein Immobilienverkauf sein kann. Außerdem hat er meist keine Ahnung von den regionalen Immobilienpreisen und fürchtet seine Immobilie unter Wert zu verkaufen. Vielleicht verkauft er auch zum ersten Mal und kennt noch keinen Qualitätsmakler, der ihn beim Verkauf unterstützen kann.

Genau jetzt kommt Ihr Moment. Helfen Sie Ihren Bekannten, Verwandten oder Nachbarn, indem Sie uns kontaktieren und uns den Eigentümer der zum Verkauf stehenden Immobilie nennen. Selbstverständlich erfolgt unser Service vertraulich und diskret. Nach Abschluss des Maklervertrag profitiert nicht nur Ihr Nachbar als Immobilienverkäufer vom umfassenden Service von AllgäuerImmobilien, sondern Sie können sich auch über eine Provisionszusage unsererseits freuen. Mit dieser Zusage garantieren wir Ihnen nach Eingang der Maklerprovision eine Tippgeberprovision von 10 % der Verkäuferprovision.

Warum sollten meine Bekannten den Privatverkauf meiden?

Oberflächlich betrachtet scheint der Verkauf einer Immobilie relativ einfach zu sein. Man braucht eigentlich nur ein paar Fotos und einige Inserate. In der Realität sieht das allerdings anders aus. Bereits die Beschaffung der benötigten Unterlagen kann sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Ob nun Energieausweis, Grundbuchauszug oder Grundrisse (Verlinkung Blog Grundrisse), die Suche nach den richtigen Unterlagen gleicht oftmals einer Schnitzeljagd. Stellt sich dann heraus, dass Unterlagen fehlen, kann es in manchen Fällen sogar zur Zahlung von Bußgeldern kommen. So zum Beispiel beim Fehlen eines Energieausweises.

Die Qualitätsmakler von AllgäuerImmobilien wissen, welche Unterlagen für den Verkauf wichtig und wo sie zu finden sind, ohne viel Zeit in Anspruch zu nehmen. Privatverkäufer hören auch bei der Preisfindung gerne auf ihr Bauchgefühl. Aufgrund mangelnder Marktkenntnis setzen sie den Preis oft zu hoch oder zu niedrig an. In beiden Fällen kann es dann nicht nur den Verlust von Geld, sondern auch eine Verzögerung der Verkaufszeit bedeuten.

Setzt der Verkäufer den Preis nämlich zu niedrig an, verliert er bares Geld. Setzt er aber den Preis zu hoch an, limitiert er unter Umständen die Zahl der Interessenten. Dies kann die Verkaufsdauer hinauszögern. Ein Qualitätsmakler hat das Ohr am Markt und kennt sich somit bestens mit der Preisfindung aus. Die Qualitätsmakler von AllgäuerImmobilien wissen außerdem ganz genau, wie sie Ihre Immobilie optimal vermarkten können. Angefangen bei den perfekten Immobilienfotos über die optische Aufbereitung der Immobilie durch Home Staging und die Erstellung eines Profi-Exposés bis hin zur 360-Grad-Besichtigung einer Immobilie – der Service von AllgäuerImmobilien ist umfassend. Das spart Ihnen also nicht nur Zeit, sondern erzielt sogar oftmals noch einen höheren Verkaufspreis als vorher gedacht.

Wie komme ich an die Tippgeberprovision?

Haben Sie sich dazu entschieden, ein Tippgeber für AllgäuerImmobilien zu werden, werden Sie zunächst von uns kontaktiert. Danach prüfen wir, ob es sich bei Ihrem Tipp um einen sogenannten echten Tipp handelt. Das bedeutet, wir überprüfen, ob uns diese Immobilie noch nicht bekannt ist. Das heißt auch, dass die zu verkaufende Immobilie noch nicht öffentlich zum Verkauf angeboten wird. Weiterhin darf der Tippgeber weder verheiratet noch in einer Lebensgemeinschaft mit dem Eigentümer leben.

Der Tippgeber darf weiterhin nur eine Privatperson sein. Sollte der Immobilienverkäufer einem Maklervertrag mit AllgäuerImmobilien zustimmen, beginnt die Vermarktung der Immobilie und somit unsere Arbeit. Sobald der Verkauf dann durch eine notarielle Beurkundung erfolgreich abgeschlossen und die Nettosumme der Vermittlungsprovision bei uns eingegangen ist, erhalten Sie umgehend Ihre Tippgeberprovision in Höhe von 10 Prozent von der Verkäuferprovision.

Tippgeberprovision – FAQ

Sie wissen, dass Ihr Nachbar seine Immobilie verkaufen möchte? Kontaktieren Sie uns und nennen Sie uns den Namen des Eigentümers. Nachdem ein Maklervertrag mit dem Eigentümer dieser Immobilie zustande gekommen und nach dem Verkauf die Maklerprovision bei uns eingegangen ist, erhalten Sie 10 % Provision für Ihren Tipp. Das nennt man dann Tippgeberprovision.

Immobilienverkäufe ohne Qualitätsmakler können sehr zeitraubend sein. Außerdem kann die mangelnde Marktkenntnis dazu führen, dass der Verkäufer den Angebotspreis entweder zu hoch oder zu niedrig ansetzt. Beides kann zu barem Geldverlust oder einer Verlängerung der Verkaufszeit führen. Ein Qualitätsmakler von Allgäuer Immobilien hat das Ohr am Markt und weiß daher genau wie er den Preis ansetzen soll.

  1. Sie nennen uns den Eigentümer, der seine Immobilie veräußern möchte.
  2. Wir kontaktieren direkt den Eigentümer diskret und vertraulich.
  3. Nach Abschluss des Maklervertrages erhalten Sie eine Provisionszusage von uns.
  4. Nach erfolgreichem Verkauf und Eingang der Maklerprovision erhalten Sie Ihre Tippgeberprovision von 10 % der Verkäuferprovision.

FAZIT:

Mit der Tippgeberprovision helfen Sie nicht nur Ihren Bekannten oder Verwandten dabei, ihre Immobilie zu einem optimalen Preis zu verkaufen, sondern können sogar noch etwas für Ihr eigenes Konto tun.